Energiesparen – gewusst wie!

Alle Lichtquellen geben elektromagnetische Strahlung im Wellenlängenbereich des sichtbaren Lichtes und in den angrenzenden unsichtbaren Ultraviolett- und Infrarotbereich ab.

Lampen lassen sich nach der Art der Lichterzeugung wie folgt unterscheiden:

  • Normale Glühlampen sind Temperaturstrahler, die ein kontinuierliches Spektrum erzeugen, das sein Maximum im Infrarotbereich hat. Die Lichtausbeuten der Glühlampen sind mit 6 bis 19 Lumen pro Watt gering. Die Lebensdauer normaler Glühlampen liegt bei etwa 1.000 Stunden.
  • Halogenglühlampen sind mit Halogengas gefüllt und haben eine zwei- bis dreifach höhere Lebensdauer als normale Glühlampen und eine maximale Lichtausbeute von 28 Lumen pro Watt.
  • Leuchtstofflampen sind Gasentladungslampen. Je nach Kombination verschiedener Leuchtfarben lassen sich Lichtfarben wie warmweiß, neutralweiß; oder tageslichtweiß erzeugen. Zur Zündung der Lampe und zur Begrenzung des Stroms sind Vorschaltgeräte erforderlich. Leuchtstofflampen haben eine mittlere Lebensdauer von über 8.000 Betriebsstunden. Die Lichtausbeute beträgt zwischen 33 und 73 Lumen pro Watt.
  • Kompaktleuchtstofflampen sind einseitig gesockelte Leuchtstofflampen mit mehrfach gebogenem Entladungsrohr.
© 2017 Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen